Boris Kraemer

 

1) Wie lange arbeitest Du schon als Yogalehrer für Satyaloka und welche Stunden gibst Du?

Ich unterrichte seit März 2018 im Satyaloka in Poppenbüttel und gebe eine Flow & Yin Stunde am Mittwoch Abend um 19.45 Uhr.

 

2) Welche Erfüllung findest Du im Unterrichten und für Dich generell im Yoga?

Es gibt einen Moment der für mich die größte Erfüllung ist. Wenn deine Schüler nach Shavasana aufwachen, sich noch mal hinsetzen und du ihre Gesichter sehen kannst. Egal welche Themen sie mitgebracht haben in den Minuten auf der Matte durfte ich dazu beitragen, dass sie einen Moment alles ausserhalb des Yogaraumes lassen. Yoga ist eine Lebensweise die mich gefunden hat und mich seit her in meinem Leben begleitet. Du brauchst nicht viel für Yoga und bekommst umso mehr zurück. Ich lehre und gebe das weiter, was mich in meiner Praxis bewegt.

 

3) Was ist das Besondere an Deiner Art zu unterrichten?

Ich unterrichte mit einer tiefen Freude für das was ich tue und das ich Yoga mit meinen Schülern teilen darf. In meinen Stunden steckt immer ein Teil meiner persönlichen Geschichte. Ich habe gelernt, dass unterrichten immer eine Mischung aus guter Vorbereitung und einer tiefen Freude für spontane Ereignisse und Ideen ist

 

4) Hat Dich Yoga verändert? Wenn ja, in welcher Hinsicht?

Yoga hat mir verdeutlicht, dass es nicht darum geht etwas sein zu wollen, sondern das sein und Bewusstwerdung wer man eigentlich ist der eigentliche Sinn von Leben ist. Seitdem ich Yoga praktiziere und unterrichte bin ich viel feiner und mitfühlender geworden für meine Umwelt. Jeder Mensch hat seine Geschichte und seine Last zu tragen und wenn du als Yogi durch die Welt gehst wirst du immer Chancen im Leben sehen einem anderem Menschen auf seinem Weg zu helfen, ihn ein Stück seiner Reise zu begleiten. Yoga ist auf allen Ebenen: Körper, Geist und Seele eine Bereicherung für das Leben.  

 

5) Nutzt Dir Dein yogisches  Wissen auch im Alltag?(in beruflichen oder in privaten Situationen?)

Seitdem ich praktiziere fällt es mir leicht(er), dass Leben laufen zu lassen und alles als Erfahrung zu sehen. Ich bin offener geworden für die Belange anderer Menschen und ich spüre viel feiner wie meine Mitmenschen gerade agieren und welche Teile Ihre Egos oder meinem Egos gerade angesprochen werden. Yoga ist für mich das schöne Werkzeug um das Leben einfach lauf zu lassen. Ich sehe das Leben seitdem ich Yoga praktiziere als Fluss und lass mich treiben. Mal wird der Fluss schneller, mal langsamer und mal liegt ein Stein im Weg - Das ganze Leben ist lernen und lieben. Yogaphilosophie ist wunderbar um die Sicht auf die Welt immer wieder offen zu halten und das eigene Tun und handeln zu reflektieren. Ich bin immer wieder überrascht wie aktuell und anwendbar Jahrhundert alte Schriften auch in unserer modernen Welt noch heute sind.

 

6) Wenn Du Dich mit einem Satz beschreiben müsstest, wie würde der lauten?

Ich bin immer wieder anders und doch derselbe.

 

7) Hast Du einen Lieblingsyogastil?

Ich praktiziere gerne verschiedene Stile wie Anusara, Jivamukti, Kundalini oder Yin Yoga. Ich mag die Vielfalt und die verschiedenen Aspekte und Ansätze der einzelnen Stile. Zuhause fühle ich mich in einem fließenden Stil mit guter Ausrichtung und einer Portion loslassen und entspannen.

 

Boris unterrichtet

In Hamburg:

 

Mittwoch, 19.45Uhr       Flow & Relax

Heute


             2 Studios- 1 Mitgliedschaft

               Marion Schwarzat

 

             

        040/ 644 30 455

                info@satyaloka-yoga.de

 

                    Hamburg                                                                   Ahrensburg

  Poppenbüttler Hauptstr. 13                                                                     Große Str. 40

                  StudioTel: 040/380 48 717                                                            StudioTel: 04102/8889522

 

                                                         

                                                                                                                                                                                 

 


Yoga is the practice of quieting the mind. It is simple but not easy.