Yoga Therapie mit Mark Stephens

bei SatyaLoka Hamburg                                                                     17-20 Mai 2018

🇩🇪

 

Von der alten bis zur modernen Zeit ist die Befreiung vom Leiden ein primäres Leitmotiv im Yoga. In den vergangenen 3000 Jahren haben innovative Seher, Sadhus und einfache Lehrer eine Vielzahl von Asana-, Pranayama- und Meditationspraktiken entwickelt, um ein ausgewogeneres, integrierteres und frohes Leben zu pflegen.

In der Yoga-Therapie (Yoga Chikitsa) passen wir diese und andere Heilpraktiken an das einzelne Individuum an um bei der Heilung dessen zu helfen, was unser Körper-Geist-Gefüge am meisten plagt. Dabei können wir die traditionellen Einsichten über Yoga und Ayurveda mit zeitgenössischen Einsichten der Medizin und alternativen Heilkünsten sinnvoll zusammenbringen und unsere Yogaschüler und Yogatherapie-Klienten in einer Weise führen, die ihnen hilft, ihr Leben zum bestmöglichsten zu machen.

 

🇺🇸

From ancient to modern times, liberation from suffering has been a primary leitmotif in yoga. Across the span of 3,000 years, innovative seers, sadhus and simple teachers have developed a vast array of asana, pranayama and meditation practices for cultivating a more balanced, integrated and joyful life.

In yoga therapy (yoga chikitsa), we adapt these and other healing practices to unique individuals to help heal what most ails our bodyminds. In this adaptation, we can usefully integrate the traditional insights of yoga and ayurveda with contemporary insights of medicine and the alternative healing arts, thereby guiding our yoga students and yoga therapy clients in ways that help to make their lives the best they can be.

 

 

 

 🇩🇪

 

In diesem 4-Tage Training untersuchen wir zunächst die Theorien und Praktiken über Heilung im Yoga, Ayurveda und in der Schulmedizin sowie deren Techniken mit bewährter Wirksamkeit. Wir werden diese Techniken sodann anwenden auf

 

1. Muskel-Skelett-Erkrankungen (einschliesslich Plantar-Fasciitis, einsinkende Fussgewölbe, verstauchte Knöchel, Verletzungen der Achilles-Sehne, Knieverletzungen, Hüftprobleme, ISG-Dysfunktion, Piriformis-Syndrom, generalisierte Rückenschmerzen, Lordose, Kyphose, Skoliose, Plexus brachialis, Schulter Impingement-Syndrom, Rotatorenmanschettenpathologien, Ellenbogen-Tendinopathie, Karpaltunnelsyndrom); und

 

2. Emotionale/Verhaltensstörungen (einschliesslich generalisierte Angst, chronische Depression, posttraumatische Belastungsstörung sowie Suchterkrankungen).

 

Dieser Workshop ist offen und geeignet für alle, die sich für das Erlernen der Heilkräfte und Praktiken der Yogatherapie interessieren. Qualifiziert für 26 Stunden Yoga Alliance Weiterbildung für RYT 200 und RYT 500 Lehrer.

 

🇺🇸

In this workshop, we will first survey the theories and practices of healing found across the histories of yoga, ayurveda and scientific medicine, distilling methods and techniques with proven efficacy. We will then apply these techniques to:

1.     1. Musculo-Skeletal Ailments (including plantar fasciitis, collapsed arches, sprained ankles, Achilles injuries, knee injuries, hip problems, ISJ dysfunction, piriformis syndrome, generalized low back pain, lordosis, kyphosis, scoliosis, brachial plexus nerve entrapment, shoulder impingement syndrome, rotator cuff pathologies, elbow tendinopathy, carpal tunnel syndrome); and,

2.     2. Emotional/Behavioral Difficulties (including generalized anxiety, chronic depression, post-traumatic stress disorder, and addictions).

 

This workshop is open to everyone interested in learning about the healing powers and practices of yoga therapy. Qualifies for 26 hours of Yoga Alliance Continuing Education for RYT 200 and RYT 500 teachers.

 

Yoga Therapie Intensive

🇺🇸

Thursday, 17 May

 

Morning (9:00–12:00)

Yoga Therapy – Origins, Theory and Methods

Ancient yogic, ayurvedic and western texts offer unique and original insights into optimal human functioning, yet their ideas are quite different and often contradictory. This lecture and discussion provides a brief survey of the historical traditions, highlights modern developments that expand our understanding of the human bodymind, suggests ways of integrating divergent approaches, and presents basic methods of assessment and communication at the heart of yoga therapy    

 

o Afternoon (1:00–5:00)

Yoga Therapy – Healing the Foundations and Mechanisms of Movement

 

Our mobility in the world rests upon the strong, resilient, yet vulnerable tissues of our feet, ankles, knees and hips, all if which are commonly injured. In this session, we will first consider the nature of each of several conditions – plantar fasciitis, collapsed arches, sprained ankles, Achilles injuries, knee injuries (ACL/MCL), hip problems (bursitis, replacement), and iliotibial band syndrome – and then explore how to modify asanas to allow a sustained yoga practice and to help heal each condition.

 


🇩🇪

Donnerstag, 17.Mai 18

 

o Vormittag (9:00–12:00)

Yogatherapie- Herkunft, Theorie und Methoden

Alte yogische, ayurvedische und westliche Texte bieten einzigartige und originelle Einsichten in ein optimales menschliches Funktionieren. Ihre Vorstellungen sind jedoch unterschiedlich und oft widersprüchlich. Diese Session und Diskussion bietet einen kurzen Überblick über die historischen Traditionen, hebt moderne Entwicklungen hervor, die unser Verständnis des menschlichen Körper-Geist-Gefüges erweitern. Es werden Wege vorgeschlagen, um abweichende Ansätze zu integrieren, und grundlegende Methoden zur Bewertung und Kommunikation im Zentrum der Yoga-Therapie präsentiert.

 

o Nachmittag(13:00–17:00)

Yoga-Therapie - Grundlagen der Bewegungsmechanismen

Unsere Mobilität in der Welt beruht auf den starken, nachgiebigen und dennoch verwundbaren Geweben unserer Füsse, Knöchel, Knie und Hüften - all das, was in der Regel Verletzungen erfahren kann. In dieser Session betrachten wir zunächst die Natur jeder dieser Bedingungen - Plantar Fasciitis, eingesunkene Fussgewölbe, verstauchte Knöchel, Achilles-Verletzungen, Knieverletzungen (ACL/MCL), Hüftprobleme (Bursitis, Ersatz) und iliotibiales Band-Syndrom. Danach erforschen wir, wie wir Asanas entsprechend anpassen können, um eine nachhaltige Yoga-Praxis und die Heilung dieser Beschwerden zu ermöglichen.



Friday, 18 May

Morning (10:00–12:00)

Master Class – Keeping the Spine in Mind

The spine is at the center of yoga. In the traditional yogic literature, we find it as the sushumna channel, carrying life-force pranic energy up through the subtle body. Its relative stability, mobility, and overall functioning (and dysfunction) are among the primary sources motivating people to try yoga, and it is more directly involved in every asana than any other part of the skeleton. Weakness in support for the spinal column is a leading cause of pain and suffering, inhibits the cultivation of prana, and makes simple sitting meditation not so simple. With greater and more stable range of motion in the spine we experience more ease and sensory awakening throughout the entire body. In this master class, we will explore asanas from every asana family in a flow sequence that gradually brings greater awareness, awakening and ease to the spine, and with it to the entire bodymind.

 

o Afternoon (1:30–5:30)

Yoga Therapy – The Spine from Sacrum to Occiput

Back pain ranks #1 in musculo-skeletal complaints, starting with low back pain. In this session, we will look closely at ISJ dysfunction, piriformis syndrome, generalized low back pain, lordosis, kyphosis, and scoliosis, first considering the functional anatomy of each condition before applying adapted asana, pranayama and mediation techniques to healing them.

 

o Evening (6:30–8:30)

Masterclass- Restorative Yoga for Healing

This masterclass offers a lot of restorative asanas. We use the breathing and techniques of visualisation to release deep tensions of the body and mind. 

 

 

 


Saturday, 19 May

Morning (9:00–12:00)

Master Class – Grounding, Inverting, and Levitating

While the we best stand on our feet, legs and hips, learning to safely support ourselves with the far more delicate structures of the hands, wrists, elbows and shoulder joints can generate deeper self-confidence, strength, and a more abiding sense of levity in life. In this master class, we will first explore how to establish balanced grounding through the hands and wrists, how to stabilize through the arms and shoulder girdle, and how to apply an awakened core, spine, and pelvis to gaining greater levity in hand support and arm balancing asanas. Each arm balance will be explored as a hip opener that might become an arm balance, thus offering each student a path from simple to complex forms in keeping with his or her conditions and intensions.

 

o Afternoon (1:30–5:30)

Yoga Therapy – Shoulders, Elbows, Wrists

Tension in the shoulders, neck, elbows and wrists are increasingly common amid a world of laptops, mobile devices, daily life rituals – and amid a yoga world in which millions of people are doing Chaturanga Up Dog Down Dog many times every week (or day). Brachial plexus nerve entrapment, shoulder impingement syndrome, rotator cuff pathologies, elbow tendinopathy, carpal tunnel syndrome and related strains and pains are present among students in most classes. In this session, we will look closely at each of these conditions and to heal them with modified asanas and complementary practices from other healing arts.

 

 

 

 

 


Sunday, 20 May

Morning (9:00–12:00)

Master Class – Cultivating Self-Acceptance and Self-Transformation in Asana, Pranayama, and Meditation

Yoga practices can be as though so many different windows through which to more clearly see ourselves from the variety of perspectives that each form creates. Paying attention to our actions and reactions, we can discover what we gravitate towards, resist, find frustrating or joyful. Rather than limiting our practices to gaining physical strength and flexibility, we can open ourselves to practicing as a tool of deeper self-discovery, and in cultivate self-acceptance in ways that makes the practice one of self-transformation.

In this master class, we will do a balanced Vinyasa Flow practice –including asana, pranayama and meditation – in which the primary focus is self-awareness, self-study, and opening to clearer awareness about who we are in the present moment.

 

 

o Afternoon (1:30–5:30)

Yoga Therapy –  Mental & Emotional Wellbeing

Loss of contact with reality is called psychosis. Without using this term, the ancient yogis described this condition in spiritual terms as existential suffering rooted in delusion. All of one’s personal problems were considered spiritual issues to be resolved through ritual. Today, we live in a world in which stress and anxiety are increasingly commonplace, including among those with spiritual practices. Generalized anxiety, chronic depression, post-traumatic stress disorder, and addictions are widespread conditions found across the cultures and regions of the world. In this session, we will first consider ancient-to-modern yogic perspectives on mental health, moving from the gunas model to contemporary concepts for better understanding mental and emotional wellbeing. With this foundation, we will explore postural practices, guided pranayamas and heart-centered visualization practices that can help to heal what ails us in the heart and mind. 

 

 

 

--> This workshop is open to everyone interested in learning about the healing powers and practices of yoga therapy. Qualifies for 29 hours of Yoga Alliance Continuing Education for RYT 200 and RYT 500 teachers.

 

Freitag,  18.Mai 18

 o Vormittag (10:00–12:00)

Masterclass- Die Wirbelsäule im Fokus

Die Wirbelsäule steht im Mittelpunkt des Yoga. In der traditionellen yogischen Literatur finden wir sie als den Sushumna-Kanal, der die Lebenskraft in Form von pranischer Energie durch den subtilen Körper leitet. Die relative Stabilität, Mobilität und Gesamtfunktion (und Dysfunktion) der Wirbelsäule zählt zu den Haupt-Faktoren, warum Menschen zum Yoga kommen. Mehr als jeder andere Teil unseres Skeletts ist die Wirbelsäule in jedem Asana direkt beteiligt. Schwäche bei der Unterstützung der Wirbelsäule ist eine der Haupt-Ursachen für Schmerz und Beschwerden; sie hemmt die Förderung von Prana und macht die einfache, sitzende Meditation nicht so einfach. Mit einem grösseren und stabileren Bewegungsradius in der Wirbelsäule erleben wir mehr Leichtigkeit und das Erwachen all unserer Sinne im ganzen Körper.

In dieser Master-Klasse erforschen wir Asanas aus jeder Asana-Familie in einer fliessenden Sequenz, die allmählich ein grösseres Bewusstsein, Erwachen und Leichtigkeit in der Wirbelsäule und damit im ganzen Körper-Geist-Gefüge hervorbringt.

 

o Nachmittag (13:30–17:30)

Yoga-Therapie - Wirbelsäule, vom Kreuzbein zum Hinterkopf

 Rückenschmerzen - und insbesondere Schmerzen im unteren Rücken - sind die Nummer 1 unter den Muskel-Skelett-Beschwerden. In dieser Session betrachten wir die  ISG-Dysfunktion, das Piriformis-Syndrom, generalisierte Rückenschmerzen, Lordose, Kyphose und Skoliose genauer, zunächst unter Berücksichtigung der funktionalen Anatomie jeder dieser Beschwerden und wenden danach angepasste Asana, Pranayama und Meditation-Techniken zur Heilung an. 

 

o Abend (18:30–20:30)

 Masterclass- Restorative Yoga for Healing

Diese Master-Class bietet eine Vielfalt von entspannenden Asanas. Wir nutzen die Atmung und Visualisierungs-Techniken, um tiefe körperliche und geistige Verspannungen zu lösen.


Samstag, 19.Mai 18

Vormittag (9:00–12:00)

Masterclass- Erden, Umkehrhaltungen, schweben

Die Wirbelsäule steht im Mittelpunkt des Yoga. In der traditionellen yogischen Literatur finden wir sie als den Sushumna-Kanal, der die Lebenskraft in Form von pranischer Energie durch den subtilen Körper leitet. Die relative Stabilität, Mobilität und Gesamtfunktion (und Dysfunktion) der Wirbelsäule zählt zu den Haupt-Faktoren, warum Menschen zum Yoga kommen. Mehr als jeder andere Teil unseres Skeletts ist die Wirbelsäule in jedem Asana direkt beteiligt. Schwäche bei der Unterstützung der Wirbelsäule ist eine der Haupt-Ursachen für Schmerz und Beschwerden; sie hemmt die Förderung von Prana und macht die einfache, sitzende Meditation nicht so einfach. Mit einem grösseren und stabileren Bewegungsradius in der Wirbelsäule erleben wir mehr Leichtigkeit und das Erwachen all unserer Sinne im ganzen Körper.

In dieser Master-Klasse erforschen wir Asanas aus jeder Asana-Familie in einer fliessenden Sequenz, die allmählich ein grösseres Bewusstsein, Erwachen und Leichtigkeit in der Wirbelsäule und damit im ganzen Körper-Geist-Gefüge hervorbringt.

 

o Nachmittag (13:30–17:30)

Yoga-Therapie - Schultern, Ellenbogen, Handgelenke

 Spannungen in den Schultern, Nacken, Ellbogen und Handgelenken werden immer häufiger in einer Welt von Laptops, mobilen Geräten, Alltagsgewohnheiten - und in einer Yoga-Welt, in der Millionen von Menschen viele Male pro Woche (oder Tag) die Abfolge von Chaturanga - Up Dog - Down Dog ausführen. Eingeklemmte Brachial-Plexus-Nerven, Schulter-Impingement-Syndrom, Rotatorenmanschettenpathologien, Ellenbogen-Tendinopathie, Karpaltunnelsyndrom und verwandte Beschwerden und Schmerzen kommen bei vielen Yoga-Schülern vor. In dieser Session betrachten wir jede dieser Beschaffenheiten genau und heilen sie mit modifizierten Asanas und ergänzenden Praktiken aus anderen Heilkünsten.


Sonntag, 20.Mai 18

Vormittag (09:00–12:00)

Masterclass-  Selbstannahme und Selbst-transformation in Asana, Pranayama und Meditation

Yoga-Praktiken können so sein, als wären es viele verschiedene Fenster, durch die wir uns deutlicher aus der Vielfalt der Perspektiven, die jede Form schafft, sehen. Wenn wir uns auf unsere Handlungen und Reaktionen achten, können wir entdecken, worauf wir zustreben, wogegen wir uns sträuben, was wir frustrierend oder erfreulich finden. Anstatt unsere Yoga-Praktiken auf das Erlangen von körperlicher Kraft und Beweglichkeit zu beschränken, können wir uns öffnen und sie als ein Instrument zur tieferen Selbstentdeckung entdecken und Selbstakzeptanz in einer Weise pflegen, die die Praxis zu einer Selbsttransformation macht. In dieser Master-Klasse fliessen wir durch ausgewogene Vinyasa-Flow-Praxis - einschliesslich Asana, Pranayama und Meditation - bei der der Schwerpunkt auf Selbstbewusstsein, Selbststudium und dem offenem Bewusstsein für den gegenwärtigen Moment liegt.

 

o Nachmittag (13:30–17:30)

Yoga-Therapie  Mentales und emotionales Wohlbefinden

Der Verlust des Kontaktes zur Wirklichkeit heisst Psychose. Ohne diesen Begriff zu benutzen, beschrieben die alten Yogis diesen Zustand in spirituellen Begriffen als ‚existenzielles Leiden, das in der Täuschung verwurzelt ist’. Alle persönlichen Probleme wurden als spirituelle Fragen betrachtet, die durch das Ritual gelöst werden sollten. Heute leben wir in einer Welt, in der Stress und Angst zunehmend alltäglich sind, auch unter spirituell praktizierenden Menschen. Generalisierte Angst, chronische Depression, posttraumatische Belastungsstörung und Süchte sind in den Kulturen und Regionen dieser Welt weit verbreitet. In dieser Session betrachten wir die antiken bis hin zu den modernen yogischen Anschauungen über die psychische Gesundheit, ausgehend vom Modell der Gunas, bis zu zeitgenössischen Konzepten zum besseren Verständnis des geistigen und emotionalen Wohlbefindens. Auf dieser Grundlage erforschen wir Körperhaltungen, geführte Pranayamas und herzzentrierte Visualisierungspraktiken, die helfen können, zu heilen, was uns im Herzen und im Geist schmerzt.

 

--> Dieses Intensiv-Training steht allen offen, die mehr über die heilenden Kräfte und Praktiken der Yoga-Therapie erfahren möchten. Es eignet sich auch bestens für Teacher Trainees oder zur Weiterbildung für Yogalehrende (zählt als 29 Stunden Yoga Alliance Weiterbildung).


Hinweise

  • Mark unterrichtet auf Englisch.

Fortbildung, Masterclasses und Workshop wird englischsprachig sein. Mark ist Amerikaner und spricht sehr deutliches und klares Englisch.

  • Bitte Schreibsachen mitbringen!
  • Es wird empfohlen, das gesamte  Yoga Therapie Intensiv zu besuchen, da die Intensiv-Sessions aufeinander aufbauen.
  • Das Yoga Therapie Intensive mit Mark Stephens findet statt  bei :

SatyaLoka Yoga , Poppenbüttler Hauptstr. 13, 22399 Hamburg.

  • ACHTUNG:  Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Bitte um rechtzeitige verbindliche Anmeldung.

über Mark 🇩🇪

Mark Stephens - vom ‚Yoga Journal’ als ‚Lehrer der Lehrer’ bezeichnet - ist ein zertifizierter Yogatherapeut und Mitglied der Internationalen Vereinigung der Yogatherapeuten. Er ist Autor des 2017 erscheinenden Buches Yoga Therapy: Foundations, Methods and Practices for Common Ailments. Seine früheren Publikationen Teaching Yoga (2010), Yoga Sequencing (2012) und Yoga Adjustments (2014) sind internationale Bestseller (alle sind auch auf Deutsch erschienen). Er ist ausserdem regelmässiger Kolumnist für das ‚Yoga Journal Deutschland’.

Mark praktiziert Yoga seit über 25 Jahren und unterrichtet seit mehr als 20 Jahren; weltweit hat er bisher über 2500 Yogalehrende ausgebildet. 1997 gründete er die ‚Yoga Inside Foundation’, eine Non-Profit-Organisation, welche seither in Nordamerika in über 300 Schulen, Behandlungszentren und Gefängnissen therapeutische Yoga-Programme ins Leben gerufen hat. Diese Stiftung erhielt 2000 den ‚Karma-Preis’ des amerikanischen ‚Yoga Journals’.

Mit seinem grossen Wissen in den Yogaphilosophien, in Anatomie, Biomechanik und Physiologie bringt Mark eine ganzheitliche Perspektive in die Yoga-Praxis und –Therapie mit dem Ziel, Yoga zu einem noch wirksameren Instrument für ein gesundes Leben zu machen. Er lebt und unterrichtet in Santa Cruz, Kalifornien/USA.

Weitere Information gibt seine Webseite www.markstephensyoga.com

about Mark 🇺🇸

Described by Yoga Journal as "the teacher's teacher," Mark Stephens, a Certified Yoga Therapist and member of the International Association of Yoga Therapists, is the author of Yoga Therapy: Foundations, Methods and Practices for Common Ailments (Berkeley: North Atlantic Books, 2017; 688 pages, 427 illustrations, over 500 bibliographic references). His earlier books, Teaching Yoga (2010), Yoga Sequencing (2012), and Yoga Adjustments (2014), are international bestsellers now in nine languages. He also writes the “For Teachers” column for Yoga Journal Deutschland. Practicing yoga for over 25 years and teaching for over 20 years, Mark has trained over 2,500 yoga teachers worldwide. He founded Yoga Inside Foundation in 1997, establishing therapeutic yoga programs in over 300 schools, treatment centers and prisons across North America, receiving Yoga Journal's 1st Annual Karma Award in 2000 for this work. With a deep background in multiple yoga philosophies and methods and extensive study of human anatomy, biomechanics, and physiology, Mark brings an integrated perspective to yoga practice and yoga therapy that makes yoga a more efficacious tool for healthy living. He lives in Santa Cruz, California and teaches globally.

Learn more at http://www.markstephensyoga.com.

 


Kosten

early bird 🐤

bei Anmeldung und Zahlungseingang bis 1.2.18

 

595 EURO         für das ganze Training  (4 Tage, inkl. Masterklassen)

85 EURO            pro 4-Stunden Session 

65 EURO            pro 3-Stunden Session/ MasterKlasse

35 EURO           pro  Master-Klasse à 2 Stunden

 

 

Normaltarif

Anmeldung und Zahlungseingang nach dem 1.2.18

 

660 EURO         für das ganze Training  (4 Tage, inkl. Masterklassen)

95 EURO            pro 4-Stunden Session 

75 EURO            pro 3-Stunden Session/ MasterKlasse

40 EURO           pro  Master-Klasse à 2 Stunden

 

 


Das findet heute bei uns statt

in Hamburg

in Ahrensburg


 

                   2 Studios- 1 Mitgliedschaft 

               Marion Schwarzat

 

             Büro:

             Tel. 040/ 644 30 455

            info@satyaloka-yoga.de

 

                 Hamburg                                                              Ahrensburg

  Poppenbüttler Hauptstr. 13                                                              Große Str. 40

                         StudioTel: 040/380 48 717                                                       StudioTel: 04102/8889522

                                                                                                                                                                                 

 

Finde uns auf

Instagram

Yoga is the practice of quieting the mind. It is simple but not easy.