Essence and Action

BHAGAVAD GITA UND YOGASUTRA FÜR YOGALEHRENDE

01.-03.06.2018                                                                Sybille Schlegel

 

In den meisten Ausbildungen werden sie unterrichtet und grundlegend besprochen:

die Bhagavad Gita und das Yogasutra des Patañjali. Nach der Ausbildung bleiben aber

aufgrund der vielen Informationen und neuen Eindrücke oft einige Fragen offen vor

allem bezüglich des weiterführenden Arbeitens und des praktischen Nutzens.

Da beide Texte eine systematische Darstellung zu Theorie und Praxis des Yoga geben,

bilden sie eine wichtige Basis für das eigene Verständnis, die eigene Praxis und natürlich

für den Unterricht – es lohnt sich also, genauer Hinzuschauen.

 

Sybille Schlegel geht deshalb an diesem Wochenende weiter in die Tiefe:

Wir schauen nicht nur inhaltlich auf die Texte, sondern klären die Symbolik der verwendeten Bilder, die Gemeinsamkeiten der beiden Texte und filtern den praktischen Aspekt – persönlich

und für den Unterricht – heraus. Dabei spielt das chanten sowie das Einbinden und Üben

philosophischer Talks und das Verbinden mit Asana, Pranayama und Meditation eine

besondere Rolle.

 

 

 

Programm:

Freitag, 01.06.2018

09:00-11:00 Uhr   Praxis

 

11:00-13:00 Uhr   Review Bhagavad Gita: Der Krieger und das Problem

- Die Arjuna-Situation

- Symbolik von Wagenlenker und Kutsche

- Jñana, Karma und Bhakti Yoga

 

13:00-14:00 Uhr   Mittagspause

 

14:00-16:00 Uhr   Bhagavad Gita: Das Geheimnis des Zielens

- Was lehrt die Bhagavad Gita Menschen von heute?

- Ängste, Begehren, Wünsche und ihre Energie

- Jñana, Karma und Bhakti in Praxis und Leben

 

16:00-17:30 Uhr   Sanskrit Speedlearning

- Alphabet und Ausprache

- Die wichtigsten Begriffe

Samstag, 02.06.2018

09:00-11:00 Uhr   Praxis

 

11:00-13:00 Uhr   Review Yogasutra: Ruhe im Fokus

- Was ist Yoga nach Patañjali?

- Symbolik des Patañjali

- Klesha und Kriya

 

13:00-14:00 Uhr   Mittagspause

 

14:00-16:00 Uhr   Von außen nach innen, von innen nach außen

- Samkhya und Yoga

- Samyama, Parinama und Kaivalya

 

16:00-17:30 Uhr   Yogasutra Vibrations

- Aussprache und Chanting Samadhi Pada

- Meditation

Sonntag, 03.06.2018

09:00-11:00 Uhr  Praxis

 

11:00-13:00 Uhr   Bhagavad Gita im Unterricht

- Themen, Talk und Technik

 

13:00-14:00 Uhr   Mittagspause

 

14:00-16:00 Uhr   Yogasutra im Unterricht

- Themen, Talk und Technik

 

16:00-17:30 Uhr   Close up Workshop

- Persönliches Fazit und next Step

- Q & A

 


 

 

Kosten:  399,00€

 

Sybille Schlegel

Sybille führt mit Andreas Ruhula die Hatha Vinyasa Parampara Yoga Schule in Mainz,

unterrichtet Hatha Vinyasa Parampara Teacher Trainings und Workshops. Sie ist

Schülerin von Mark Whitwell (www.heartofyoga.com) in der Tradition

Krishnamacharyas, hat Sanskrit an der Universität Mainz gelernt und studiert zur Zeit

intensiv mit Manorama (www.sanskritstudies.org) Yogaphilosophie. Ihr besonderes

Talent, Yogaphilosophie greifbar und nutzbar zu machen verdankt sie unter anderem

auch ihrer „weltliche“ Ausbildung als Historikerin und Texterin.

Sybille schreibt regelmäßig für das Yoga Journal Germany und publiziert den Holycow

Podcast.

 

Infos:

www. hathavinyasa.de

www.holycow-podcast.de

Das findet heute bei uns statt

in Hamburg

in Ahrensburg


 

                   2 Studios- 1 Mitgliedschaft 

               Marion Schwarzat

 

             Büro:

             Tel. 040/ 644 30 455

            info@satyaloka-yoga.de

 

                 Hamburg                                                              Ahrensburg

  Poppenbüttler Hauptstr. 13                                                              Große Str. 40

                         StudioTel: 040/380 48 717                                                       StudioTel: 04102/8889522

                                                                                                                                                                                 

 

Finde uns auf

Instagram

Yoga is the practice of quieting the mind. It is simple but not easy.